Frei_grün | Halle_grün

DER SICHERE BADESPASS!

Liebe Besuche­rin­nen und Besucher des Flori­an Berndl Bads! Die Sicher­heit unserer Badegäs­te steht für uns an erster Stelle. Wir garan­tie­ren die konse­quen­te Einhal­tung höchs­ter Hygie­ne- und Sicher­heits­stan­dards nach den Vorga­ben der Österr. Bundes­re­gie­rung.

UNSER HALLENBAD IST EBENFALLS WIEDER GEÖFFNET!


Hallenbad —Kurzzeitkarten

Ausschließ­lich gülti­ge Tickets:
Kurzzeit­kar­te für 1,5 Stunden

3,70 KURZZEITKARTE HALLE
Einma­li­ger Eintritt für Erwach­se­ne.

1,80 KURZZEITKARTE HALLE
Einma­li­gen Eintritt für jugend­li­che im Alter von 7 – 18 Jahren sowie Studen­ten

FREIER EINTRITT FÜR KINDER
von 0 — 6 Jahren

Liebe Badegäste,

wir konnten für Sie eine Öffnung unserer Schwimm­hal­le im Rahmen der Möglich­kei­ten des Covid-19 Erlas­ses möglich machen und freuen uns, Ihnen ab sofort die gewohn­te Kurzzeit­kar­te zu den gleichen Kondi­tio­nen wie bisher für die Benüt­zung der Schwimm­hal­le anbie­ten zu können.

Selbst­ver­ständ­lich gelten auch in der Schwimm­hal­le unsere hohen Sicher­heits- und Hygie­ne­richt­li­ni­en.

EINTRITTSPREISEFREIBAD!


Freibad —Tageseintritt

Aufgrund der aktuel­len Situa­ti­on bieten wir Ihnen stark verbil­lig­te Eintritts­prei­se in das Flori­an Berndl Bad an:

6,— TAGESEINTRITT Einma­li­gen Tagesein­tritt für Erwach­se­ne.

3,— JUGEND TAGESEINTRITT
Einma­li­gen Tagesein­tritt für jugend­li­che im Alter von 7 – 18 Jahren sowie Studen­ten

FREIER EINTRITT FÜR KINDER
von 0 — 6 Jahren

Freibad — Dauerkarten

Es können zur Zeit leider keine weite­ren Dauer­kar­ten ausge­ge­ben werden, da andern­falls zu viele Plätze freige­hal­ten werden müssten und zahlrei­che Badegäs­te das Badever­gnü­gen nicht genies­sen könnten. 

Wir bitten um Ihr Verständ­nis!


Weniger ist mehr!

Weniger Mist – mehr Ökolo­gie“ – unter dieses Motto setzt die Berndl-Bad-Gemein­schaft die Umstel­lung auf Mehrweg­be­cher, Mülltren­nung und Vermei­dung der Zigaret­ten-Kippen in der Wiese.

Trotz der schwie­ri­gen Situa­ti­on mit all den Corona-beding­ten Beschrän­kun­gen ist es gelun­gen gemein­sam mit dem Gastro­no­mie­päch­ter und dem guten Zusam­men­wir­ken der Gemein­den Korneu­burg und Bisam­berg weite­re wichti­ge Schrit­te zur Müllre­duk­ti­on zu setzten. Der neue Mehrweg­be­cher der Sandburg wird die Zahl der PET-Flaschen deutlich reduzie­ren. Sollten diese punktu­ell doch von den Gästen mitge­bracht werden, so stellen wir im ganzen Bad gelbe Säcke für die Entsor­gung bereit“ freuen sich uniso­no die Bürger­meis­ter der Bad-Gemein­den Korneu­burg und Bisam­berg, LAbg. Chris­ti­an Gepp und Dr. Günter Tretten­hahn.

Für die Gastro­no­mie ist der Mehrweg­be­cher schon ein Aufwand, aber wichti­ger Beitrag, der auch zum Selbst­ver­ständ­nis des Bades und aller Partner beiträgt. Daher haben wir den Becher sowohl mit unserem als auch dem Bad-Logo gebran­det und hoffen, dass dieser gut angenom­men wird“ meint Lukas Hammerl von der Sandburg – dem Gastro­no­mie­be­trieb im Berndl-Bad.

Die gelben Säcke kommen übrigens von der Gemein­de Bisam­berg, die Entsor­gung erledigt die Stadt Korneu­burg. Weiters wollen wir die Gäste einla­den, einen Beitrag zur Sauber­keit der Wiese zu leisten: über den Abfall­ver­band des Bezir­kes wurde die Aktion „Taschen­be­cher“ gestar­tet – ein kleiner handli­cher Behäl­ter, der während des Badbe­su­ches die Zigaret­ten­res­te aufnimmt und den man dann bequem bei der jewei­li­gen Müllton­ne entlee­ren und wieder­ver­wen­den kann. Zigaret­ten-Kippen gehören einfach nicht in die Wiese“ meinen nicht nur die Bürger­meis­ter sondern auch die Badegäs­te.